Viebrockhaus-Bautagebuch


Montag, 15.05.06

Ein dreiköpfiger Trupp der Elektrofirma zog heute im Eiltempo Strippen durchs Erdgeschoss, brachte Leerdosen an und verlegte Kabelkanäle. Dank guter Hinweise konnten noch ein paar Details berücksichtigt werden. Abends wurde das Erdgeschoss besenrein hinterlassen.

 

Dienstag, 16.05.06 - Freitag, 19.05.06

In unserem Haus wurde es richtig lebhaft und voll. Neben drei Elektrikern, die am Mittwoch und Donnerstag arbeiteten, waren von Dienstag bis Freitag ein Sanitärinstallateur und zwei Trockenbauer mit dem Innenausbau beschäftigt. Außerdem wurde jede Menge Material ins Haus geschafft, so dass unser EG gut gefüllt war.
Die Dachschräge bzw. der Zwischenraum zwischen OG-Decke und Spitzboden wurden gedämmt und mit Dampfsperre versehen. Ansonsten wurden mit raumhohen Ytong-Steinen die Zimmer im OG geschaffen und mit Rigips die Schrägen und das Badezimmer verkleidet.
Bei der Umsetzung der Sanitärarbeiten stellte sich heraus, dass das ausgebliebene Planungsgespräch mit dem Architekten mehr als sinnvoll gewesen wäre. Stattdessen mussten in dieser Woche auf die Schnelle Lösungen gefunden werden, die man sonst sicherlich geschickter hätte finden können.
Die Sanitärarbeiten konnten aus zeitlichen Gründen leider noch nicht beendet werden. Deshalb müssen wohl die verputzten Wände für einige Arbeiten wieder aufgerissen werden. Hoffentlich fällt das Verspachteln nach dem Verputzen nicht ins Auge!

 

  

  

  

  

 


Samstag, 20.05.06

Der heutige Tag brachte uns zwei Überraschungen.
Zum Einen kam auf UNSER Drängen endlich das Angebot für die Herstellung der Hausanschlüsse. Merkwürdigerweise soll der Zugang des Mehrspatenanschlusses direkt neben die Therme gelegt werden, wo außerdem ein Versorgungschacht herläuft. Da wir bezweifeln, dass dies so funktionieren wird, warten wir auf eine Rückmeldung von Nienaber. Leider können wir solange das Angebot noch nicht annehmen und das Legen der Hausanschlüsse wird wohl nicht zum geplanten Zeitpunkt umsetzbar sein. Hier hat die Koordination zwischen Bauträger und Stadtwerken leider nicht optimal funktioniert. So viel zum Punkt der Baubeschreibung, dass die Koordination der Hausanschlüsse inklusive ist. 

Die zweite Überraschung kam in Form einer Rechnung des Tiefbauunternehmens, in der nicht erbrachte Leistungen in fantastischer Höhe abgerechnet wurden. Versuchen kann man´s ja mal...

 

Dienstag, 23.05. und Mittwoch, 24.05.06

Die Verputzer haben im Innenbereich die Wände schön glatt bearbeitet. Im Schacht des Treppenhauses (wir bekommen ja zwei Kenngott-Treppen) hat sich leider ein ca. 1 cm - Vorsprung ergeben vom Übergang des Kellergeschosses zum EG. Die Verputzer haben zwar versucht, diesen Übergang auszugleichen, was jedoch nicht ganz gelungen ist. Scheinbar stand schon die Mauer im KG nicht ideal. Wir werden besprechen, wie dieser Makel behoben werden kann...
Mittwoch wurde außerdem von fünf Leuten das Mauerwerk verfugt. Jetzt ist unser Haus von außen tatsächlich fertig und wir freuen uns auf nächste Woche, wenn das Gerüst abgebaut wird und wir freie Sicht haben.

 

Freitag, 25.05.06

Statt in der nächsten Woche wurde schon heute das Gerüst abgebaut.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!